Antrag Wohnmobilhafen vom 06.01.2016

Betreff
Antrag Wohnmobilhafen vom 06.01.2016
Drucks.-Nr.: IX/0372 vom 23.03.2016
hier: Antrag der CDU-Fraktion vom 23.05.2016
Vorlage
IX/0372/2
Art
Fraktionsantrag CDU
Referenzvorlage
Untergeordnete Vorlage(n)

 

Sehr geehrter Herr Kordt,

wir bitten Sie, folgenden Antrag in der Sitzung des Ausschusses für Infrastruktur, Stadtentwicklung und Umwelt am 23.06.2016 zu beraten und darüber abstimmen zu lassen:

 

  1. Der Antrag der CDU-Fraktion vom 06.01.2016, einen Wohnmobilstandort (Wohnmobilhafen) zu schaffen, wird hinsichtlich seiner Grundforderung und der inhaltlichen Aussagen aufrechterhalten.

 

  1. Hinsichtlich Standort und Kapazität modifiziert die CDU-Fraktion ihren Antrag wie folgt:

 

    1. Im Zuge der Erweiterung/Neugestaltung der Parkanlage „Im Reiche des Wassers“ ist eine Fläche für einen Wohnmobilstandort vorzusehen.
    2. Die Kapazität wird auf max. 5 Plätze festgesetzt.

 

In der Drucksache-Nr. IX/0372 erläutert die Verwaltung das Prüfungsergebnis hinsichtlich des CDU-Antrages vom 06.01.2016, einen Wohnmobilhafen zu schaffen. Ziel war es zunächst, geeignete Flächen zu suchen und die Kosten standortspezifisch zu ermitteln. Der von der CDU favorisierte Standort ist nach Auffassung der Verwaltung aufgrund seiner peripheren Lage ungeeignet. Zudem werden dort z.Zt. die bauleitplanerischen Voraussetzungen zur Erweiterung des bestehenden Gewerbegebietes geschaffen. Die Verwaltung schlägt zwar drei potenzielle Standorte für eine entsprechende Nutzung vor. Die CDU-Fraktion sieht jedoch bei allen drei Flächen erhebliche Probleme hinsichtlich einer zeitlichen Umsetzung. Eine zügigere Realisierung ist nach Auffassung der CDU denkbar, wenn die Kapazitäten für einen Wohnmobilhafen im Rahmen der ohnehin geplanten Erweiterung der Parkanlage „Im Reiche des Wassers“ berücksichtigt werden, und zwar für max. 5 Stellplätze. Diese Fläche erfüllt die in der Drucksache aufgezeigten Faktoren für eine attraktive Lage. Zudem dürfte eine Begrenzung auf max. 5 Stellplätze kostenmäßig überschaubar bleiben. Außerdem wäre eine Umsetzung im Zuge des Parkplatzausbaues „Im Reiche des Wassers“ zeitnah realistisch.

 

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Rehage

(Stellv. Fraktionsvorsitzender)