Neufassung der Rechnungsprüfungsordnung der Stadt Schwerte

Betreff
Neufassung der Rechnungsprüfungsordnung der Stadt Schwerte
Vorlage
VIII/0942
Aktenzeichen
10
Art
Sitzungsvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Die Rechnungsprüfungsordnung der Stadt Schwerte wird in der der Niederschrift beigefügten Fassung beschlossen.

 

 

Sachdarstellung:

 

Die derzeitige Rechnungsprüfungsordnung trat am 01.08.2005 in Kraft. Die in ihr enthaltenen Begriffe aus der Kameralistik wurden in der als Anlage beigefügten Neufassung der Rechnungsprüfungsordnung an den Sprachgebrauch des Neuen Kommunalen Finanzmanagements angepasst.

 

Die Vergabeordnung der Stadt Schwerte sieht eine Prüfung von Vergaben durch die Rechnungsprüfung bei einem Auftragswert von 3.000 Euro vor. Bei der Neufassung der Rechnungsprüfungsordnung wurde daher zur Angleichung auch der Auftragswert zu prüfender Vergaben von bisher 2.500 Euro auf 3.000 Euro erhöht.

 

Weiterhin wurde die Ziffer 2 „Einrichtung und rechtliche Stellung der Rechnungsprüfung“ neu eingefügt.

 

Die Neufassung der Rechnungsprüfungsordnung wurde mit der Stabstelle Rechnungsprüfungsangelegenheiten des Kreises Unna und dem Bereich Finanzdienste und Beteiligungen der Stadt Schwerte abgestimmt.

 

 

Finanzielle und haushaltsmäßige Auswirkungen einschließlich Folgekosten:

 

Haushaltsjahr

 

 

 

 

 

Ertrag

 

 

 

 

 

Aufwand

 

 

 

 

 

 

 

Investitionsvolumen

 

 

 

 

 

Bilanzveränderung

 

 

 

 

 

Abschreibung

 

 

 

 

 

 

 

Ersatzinvestitionszeitpunkt

 

 

 

 

in obigen Beträgen enthalten

ja

nein

 

Aufwand Betriebsaufnahme

 

 

 

lfd. Betriebsaufwand

 

 

 

Haushaltsmittel

Üpl.A.

Apl.A.

 

 

 

 

 

 

Gleichstellungsbelange:

 

Gleichstellungsbelange werden nicht berührt.