Kinderspielplatz Ruhrstraße

Betreff
Kinderspielplatz Ruhrstraße - Tischvorlage
Vorlage
VII/1144
Aktenzeichen
40-12-010
Art
Tischvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Die Informationsvorlage „Kinderspielplatz Ruhrstraße“ wird zur Kenntnis genommen.

 

Mit Datum vom 12.03.2008, Drucks.-Nr. VII/951 stellte die CDU- Fraktion im Jugendhilfeausschuss den Antrag, den Spielplatz Friedhelm-Mann-Weg (Sembergweg) zu erhalten und umzugestalten. Es gehe darum, bei der Konzeptdarstellung eine Kombination zwischen Kinderspielplatz und Seniorenspielplatz zu berücksichtigen.

 

In der Jugendhilfeausschusssitzung am 15.04.2008 wurde beschlossen, im Rahmen der Spielplatzplanung eine Projektgruppe zum Thema Mehrgenerationenspielplätze einzurichten, zu der zusätzlich zu den Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung u.a. Vertreterinnen und Vertreter des Seniorenbeirats und der Fraktionen  eingeladen werden sollten.

Die konstituierende Sitzung der Projektgruppe fand am 11.11.2008 statt. Mit Blick auf die Komplexität des Themas wurden unter anderem folgende zwei Vereinbarungen getroffen:

 

  1. Im Rahmen eines Pilotprojektes soll bei der aktuellen Neuplanung des Spielplatzes „Ruhrstraße“ (Spielbereich II) ein Mehrgenerationenspielgerät eingeplant werden. Der geplante Kostenrahmen soll dabei nicht überschritten werden.

 

  1. Grundsätzlich soll zukünftig bei der Spielplatzentwicklungsplanung der „Mehrgenerationengedanke“ einfließen. Hinsichtlich möglicher Standorte werden aber nicht nur bestehende Spielplätze in den Blick genommen. Es könnten auch alternative Standorte in Frage kommen

 

Zum Pilotprojekt und der aktuellen Planung des Spielplatzes Ruhrstraße gibt es folgenden Sachstand:

 

Der Spielplatz an der Ruhrstraße soll so ausgestaltet werden, dass in einem Bereich für Kleinkinder die Möglichkeit des Spielens entsteht. Der andere Bereich soll so ausgestattet werden, dass sowohl Jugendliche als auch Erwachsene diesen Bereich zum Spielen nutzen können.

 

Die Planung für den Spielbereich I (Kleinkindspielbereich) ist abgeschlossen.

Die Ausschreibung zur Umsetzung der Planungen ist ebenfalls abgeschlossen.

Die Abgabe der Ausschreibungsunterlagen (Submission) fand am 29.10.2008 statt.

 

Der Auftrag an den wirtschaftlichsten Bieter ist inzwischen erfolgt.

 

In den nächsten Wochen wird mit dem Auftragnehmer die nähere Umsetzung abgesprochen, so dass die Fertigstellung des Spielbereiches I für Ende März 2009 zu erwarten ist.

 

Die Vorstellung der Entwurfsplanung für den Spielbereich II (Bereich für Jugendliche und Erwachsene) ist unter Einbeziehung eines Mehrgenerationenspielgerätes als Pilotprojekt für die 2. Januarhälfte 2009 vorgesehen.

 

Die gebildete Projektgruppe wird sich Anfang des Jahres 2009 mit der vorgelegten Entwurfsplanung intensiv auseinandersetzen. Anschließend können diese Ergebnisse in die Ausführungsplanung eingearbeitet werden und die Erstellung des Leistungsverzeichnisses kann erfolgen.

Es ist davon auszugehen, dass nach erfolgter Abstimmung ca. 3 bis 4 Monate vergehen, bis es zur Vergabe bzw. zur Umsetzung des Spielbereiches II kommt. Zum jetzigen Zeitpunkt ist realistisch davon auszugehen, dass ca. im August 2009 die Fertigstellung des Spielbereiches II erfolgt.