TOP Ö 17: Verbesserung der Verkehrssicherheit am Kreisverkehr Hagener Straße / Wannebachstraße / Adolph-Kolping-Straße
- Antrag der SPD-Fraktion vom 17.01.20 (Eingang: 20.01.20) -

Beschluss: Einstimmig beschlossen

Abstimmung: Ja: 16, Nein: 0, Enthaltungen: 0

Herr Haggeney, SPD-Fraktion, stellt den Antrag vor.

 

Herr Keuthen, WfS-Fraktion, gibt zu bedenken, dass mehrere Kreisverkehre diese Probleme vorweisen würden und er für eine grundsätzliche Prüfung sei.

 

Der Ausschussvorsitzende Herr Kordt stellt Einvernehmen mit der SPD-Fraktion über die Ergänzung von Herrn Keuthen her.

 

Herr Vöcks, Dezernent IV, stellt die aktuelle Situation anhand der Anlage 4 vor. Ein Fußgänger*innenüberweg sei straßenverkehrsrechtlich nicht möglich, da dieser außerorts liege.

 

Im Anschluss lässt Herr Kordt über den Antrag als Prüfauftrag abstimmen.

 

 

Beschluss:

 

Die Verwaltung wird aufgefordert, für den Kreisverkehr Hagener Straße / Wannebachstraße / Adolph-Kolping-Straße Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit zu ergreifen. Hierbei sind vorrangig die Beleuchtung des Verkehrskreisels sicherzustellen und an den Knotenpunkten Fußgängerüberwege zu installieren. Darüber hinaus wird die Verwaltung gebeten insgesamt die Sicherheit der Kreisverkehre im Schwerter Stadtgebiet zu prüfen.