TOP Ö 14: Informationen und Anfragen

Frau Hosang gibt eine vorliegende Anfrage der Fraktion „Die Linke“ mit folgendem Wortlaut bekannt:

 

-           Welche städtischen Aufgaben im Bereich des Jugendhilfeausschusses sind auf außerkommunale Einrichtungen (z.B. Aufgaben in der Jugendgerichtshilfe auf karitative Verbände) oder Privatleute (Betreuung) ausgegliedert?

-           Welche Kosten entstehen jährlich für die einzelnen Bereiche?

-           Welche Verträge laufen in den nächsten zwei Jahren aus?

 

Die Beantwortung der o.g. Anfrage soll in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses im September durch die Verwaltung erfolgen.

 

 

Ausschussmitglied Krause hat ebenfalls noch eine Anfrage an die Verwaltung: Zum Thema Kita Wandhofen gab es vom dortigen Kita-Rat im Januar eine Anfrage an den Bürgermeister, die nach seinem Wissen bis heute nicht beantwortet sei. Er bittet um Klärung und ggfs. Beantwortung. Herr Pap informiert, dass die Anfrage eingegangen sei, der Rat der Tageseinrichtungen aber kontinuierlich über den aktuellen Stand informiert werde. Deshalb sei von dort bewusst auf eine schriftliche Stellungnahme verzichtet worden.

 

 

Weiterhin fragt er nach, ob es zutreffend sei, dass es bei den derzeitigen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen Verzögerungen in der Kita Windrad in Villigst gegeben habe. Auch hier bittet Ausschussmitglied, Herr Krause die Verwaltung um eine Stellungnahme. Hierzu informiert Herr Pap, dass es durch den Mangel an Handwerkern zu Verzögerungen gekommen sei, es soll jedoch laut Bauzeitenplan bis zu Beginn des nächsten Kindergartenjahres alles fertig sein. Die Kita-Leitung werde regelmäßig über den Baufortschritt informiert.

 

 

Ausschussmitglied Fischer fragt an, ob die Außenanlage der Kita an der Konrad-Zuse-Straße mittlerweile fertiggestellt sei? Hierzu antwortet Herr Pap, dass bis auf die Aufstellung eines Spielgerätes die Außenanlage fertiggestellt sei. Die Aufstellung dieses Spielgerätes sei aus Gewährleistungs- und Haftungsgründen einer Fachfirma vorbehalten, die derzeit im ganzen Bundesland verschiedene Spielgeräte aufstellt. Sobald diese auch in Schwerte seien und das Spielgerät an der Kita aufstelle, sei die Außenanlage fertiggestellt. Alle anderen Arbeiten seien durch den Baubetriebshof erledigt worden.

 

 

Ergänzend zur Angelegenheit der Kita Windrad Villigst fragt Ausschussmitglied Fischer ergänzend nach, ob bei den vielen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen auch die gründliche Reinigung aller Räumlichkeiten bis zum Kindergartenstart nach den Sommerferien sichergestellt sei. Dies wird seitens der Verwaltung bejaht.

 

Für den nicht-öffentlichen Teil der Ausschusssitzung liegen keine Mitteilungen, Berichte gem.
§ 5 Zuständigkeitsordnung oder Informationen und Anfragen vor.

 

Die Vorsitzende, Frau Hosang, schließt daher die 27. Sitzung des Jugendhilfeausschusses der Stadt Schwerte um 21.00 Uhr.

 

Sie bedankt sich für die gute Zusammenarbeit und wünscht allen einen guten Nachhauseweg.