TOP Ö 13: Bewirtschaftungskontrolle für das Haushaltsjahr 2019

Beschluss: Zur Kenntnis genommen (Vorberatung)

Die Beigeordnete und Kämmerin Frau Brennenstuhl führt aus, dass es sich bei dieser Maßnahme um eine „freiwillige Haushaltssperre“ handele, die mit den einzelnen Bereichen vereinbart worden sei. Wenn die gesperrten Beträge von den einzelnen Bereichen benötigt würden, würden die Gelder auch entsprechend freigegeben.

 

 

Die von der Kämmerin am 17.12.2018 verhängte Bewirtschaftungskontrolle für das Haushaltsjahr 2019 für Aufwendungen aus laufender Verwaltungstätigkeit wird zur Kenntnis genommen.