TOP Ö 7: II. Nachtrag zur Gebührensatzung zur Satzung über die Abfallentsorgung in der Stadt Schwerte

Herr Schrezenmaier von der CDU-Fraktion erfragt zum BAB, Anlage 1, weshalb die Sachleistungen um 50.000 € gestiegen seien.

Nachrichtlich: Die Deponieaufwendungen haben sich um ca. 108.000 € im Vergleich zur Kalkulation erhöht. Dem stehen niedrigere Aufwendungen durch den Baubetriebshof gegenüber: Fahrzeugaufwand, Geschäftsaufwendungen und ordentliche Aufwendungen konnten im Vergleich zur Kalkulation um 54.000 € reduziert werden. Die Abweichung der Sachaufwendungen von ca. 50.000 € resultiert also aus Aufwendungen, auf die die Stadt keinen Einfluss hat, da sich die Deponieaufwendungen aus der Müllmenge, sowie den vom Kreis Unna festgesetzten Deponiegebühren ergeben.

Beschlussvorschlag:

 

1.      Der Jahresbericht zum Gebührenhaushalt des Jahres 2017 wird zur Kenntnis genommen.

2.      II. Nachtrag zur Gebührensatzung zur Satzung über die Abfallentsorgung in der Stadt Schwerte wird in der der Niederschrift beigefügten Fassung erlassen.

3.      Die Gebührenkalkulation für die Abfallentsorgung für den Zeitraum 01.01. bis 31.12.2019 vom 26.10.2018 ist Gegenstand des Beschlusses.