TOP Ö 6: Bericht gemäß § 5 Zuständigkeitsordnung

Beschluss:

 

 

 


 

Bahnhofsvorplatz

 

Herr Mork beantwortet nachfolgende Fragen der SPD-Fraktion vom 14.03.2017

 

1.      Werden Sitzgelegenheiten in den Wartehäuschen installiert?
Es werden im April 2017 Sitzgelegenheiten installiert.

 

2.      Wann endet die Testphase der Informationsanzeiger bzw. fängt der Regelbetrieb an?
Die VKU habe von Beginn an die entsprechenden Daten in das System eingespeist. Die Koordinierung für die Buslinien (BRS, BVR und DSW 21) solle kurzfristig erfolgen.

3.      Wird die Lichtsignalanlage (LSA) noch für Busse aus der Beckestraße kommend nachgerüstet, d. h. eine Vorrangschaltung eingebaut?
Nach langfristigen Abstimmungen mit den Verkehrsunternehmen sei es nicht vorgesehen gewesen, dass eine „Pförtnersituation“ eingerichtet wird. Gleichwohl werde aufgrund von Nachfragen eine Überprüfung bezüglich einer eventuellen Nachrüstung erfolgen. Die Verwaltung sei bereits in Gesprächen mit Straßen NRW, der Polizei, der Straßenverkehrsbehörde und dem zuständigen Gutachter.

4.      Werden die gelben provisorischen Fahrbahnmarkierungen noch ersetzt?
Die Neumarkierungen werden, sobald die dafür erforderlichen Witterungsverhältnisse vorliegen, kurzfristig vorgenommen.

5.      Soll die vorgeschaltete LSA noch verkehrssicherer gemacht werden?
Es sind Schwierigkeiten aufgetreten, weil die vorgeschaltete Pförtnerampel von den Verkehrsteilnehmern oftmals nicht wahrgenommen worden sei. Mit den entsprechenden Beteiligten sei vereinbart worden, dass zeitnah die Lampen der Pförtnerampel vergrößert und eine sogenannte Kontrastblende eingesetzt wird. 

6.      Wird die neue LSA vom Busbahnhof Richtung Innenstadt dahingehend optimiert, dass die Standzeiten verringert werden?

Die LSA Richtung Innenstadt soll noch optimiert werden. Es werde geprüft, ob eine etwas längere Grünphase für die ausfahrenden Busse in Richtung Innenstadt eingerichtet werden könne. Es müsse noch geklärt werden, wie stark dann die Auswirkungen auf die Gesamtverkehrssituation seien. Es müsse beachtet werden, dass in dem entsprechenden Bereich kein zusätzliches Staugeschehen entstehe. Anschließend erläutert Herr Mork die jetzige Verkehrssituation im Ampelbereich vor dem Busbahnhof.

 

Herr Mork erklärt, dass die Fragen

 

7. Sind Car-Sharing Plätze geplant?

8. Sind Parkplätze für E-Autos geplant?

9. Werden P+R zwischen Fahrradabstellanlage und Bahnhofstraße noch in K+R umgewandelt?

 

zurzeit noch in Prüfung seien. Sobald die Abnahme des Busbahnhofes erfolgt sei, werde die Verwaltung zu diesen Fragen Stellung nehmen.