TOP Ö 2.1: Trauerbegleitung durch Leuchtturm e.V. Bericht des Vorstandes

Der Verein Leuchtturm e.V. stellt mithilfe einer Powerpointpräsentation Sinn, Zweck und die konkreten Angebote des Vereins dar.

 

Auf Nachfrage wird dargestellt, dass sich teilweise Angehörige auch schon meldeten, wenn ein Familienmitglied noch lebe, der Tod aber absehbar sei. Allerdings würden diese in einer gesonderten Gruppe (Einzelbegleitung, Familienbegleitung) zusammengefasst.

 

Bei der Frage nach Migranten wird deutlich, dass diese kaum das Angebot wahrnähmen. Dies hänge aber möglicherweise auch damit zusammen, dass andere Kulturen andere Formen der Trauer hätten.

 

Weiter wird auf Nachfrage ausgeführt, dass es eine Reihe von Kooperationspartnern gebe und dass ohne Ehrenamtliche die Arbeit nicht zu leisten sei. Die Ehrenamtlichen würden natürlich ausgebildet, erhielten Coachings, Fortbildungen und Supervision.